was haben wir gemacht?

Als Nasspro letztes Jahr hier an der Fritz-Schumacher schule war haben wir den Klimawandel verglichen wie es hier in Deutschland ist und drüben in Afrika wir sind zu dem Entschluss gekommen das wir die selben Probleme haben und hatten uns gefragt ob wir uns gegenseitig helfen könnten.

Diese ganze Woche haben wir zusammen ein stück eingeübt zum Thema Klimawandel wir haben uns in eine Akrobatik, Theater, Tanz und Bloggergruppe aufgeteilt und täglich daran gearbeitet

mit dem stück wollen wir erreichen das die Menschen Umweltbewusster werden, Handeln und leben

Sidney Beik

Advertisements

Der große Auftritt

Am 30.08.2016 war es dann soweit. Der große Auftritt der 10F und den Jugendlichen aus Tansania fand um 16 Uhr statt. Es war ein Mix aus Tanz, Akrobatik und Theater. Viele Gäste kamen um den Auftritt anzuschauen. Nach der Show hatten alle Anwesenden die Möglichkeit sich am Buffet zu bedienen (Kuchen, Würstchen, Getränke). Es gab außerdem einen kleinen stand an dem man Taschen, T-Shirt’s oder Armbänder aus Tansania erwerben konnte.

Der letzte Tag

Heute am 30.09.2016 sind wir, die Klasse 10f und KCC, noch einmal alles durchgegangen und haben die Performence verbessert wo es ging. Die verschiedenen Gruppen haben ihre verschiedenen beiträge, die heute zusammen gestetzt wurden geprobt. Die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Kulturen hat wie jeden Tag sehr gut funktioniert.

Mir hat es sehr viel Spaß gebracht mit KCC zu arbeiten, da sie jeden sehr  unterstützt haben und ich fände es schön wenn wir eine solche Projektwoche wiederholen könnten. Die Gruppe freut sich nun auf den Abend und wird heute bei dem Auftritt ihr bestes geben.

Die Ankunft in Deutschland

Der Aufenthalt der Gäste aus Tanzania in Deutschland begann am 26.09.2016 mit einem Kennenlerntreff in der Stadtteilschule Fritz-Schumacher. Die Schüler der Fritze begrüßten die Gruppe aus Tanzania mit Umarmungen und Handschlägen. Sie wurden von den Familien zuhause Herzlich aufgenommen und ließen den Abend ausklinken, nachdem sie eine lange Reise hinter sich hatten.

Heute ist der 30.09.2016 und ich bereue es sehr das ich keinen aus der Gruppe bei mit hätte aufnehmen können. Alle sind so warmherzig und hilfsbereit sie sind witzig und für jeden spaß zu haben. ich freue mich das wir diese Woche zusammen genießen konnten doch ich finde es sehr schade das sie bald wieder gehen müssen. Ich hoffe das es sich regeln lässt und wir die mal drüben in Afrika besuchen könnten. Die ganze klasse 10f würde sich sehr drüber freuen.

 

Sidney Beik

Podiumsdiskussion an unserer Oberstufe

Am Donnerstagabend besuchte KCC mit Schülern der 10f und 10e den Tansanischen-Abend der Geokurses von Herrn Thiede am Foorthkamp 36, dem gemeinsamen Oberstufenstandort der Fritz-Schumacher-Schule und der Stadtteilschule am Heidberg. Auf der Tagesordnung stand ein Kurzporttrait von Tansania, ein gemeinsames Buffet und eine Podiumsdiskussion, die das P2 des 13. Jahrgangs auf Englisch organisierte.